Hand hält Telefon mit Benachrichtigung. Warnmeldung auf dem Smartphone-Bildschirm. Neue Benachrichtigung eingetroffen. Benachrichtigungskonzept für neue Nachrichten oder andere Benachrichtigungen. Ungelesene E-Mail
© SMUX – stock.adobe.com

Oft unterschätzt, aber so wertvoll: Push-Nachrichten von der eigenen Website versenden

 | Social-MediaNewsletterNachrichten

Tagtäglich konkurrieren Unternehmen um die Aufmerksamkeit von Interessenten, Kunden und Partnern. Da werden Newsletter in Mengen versandt und mit hohem Aufwand unterschiedlichste Social-Media-Kanäle bespielt … unserer Einschätzung nach wird allerdings ein Tool oft unterschätzt, mit dem die Interaktion mit relevanten Zielgruppen entscheidend intensiviert werden kann: Pushnachrichten der eigenen Website!

Die meisten von uns empfangen Pushnachrichten (z. B. von Medien wie NTV, Stern etc.) bereits regelmäßig auf Ihrem Smartphone. D. h. wir alle kennen dieses Tool. ABER: Noch relativ wenige Unternehmen nutzen Push-Nachrichten, um daran interessierten Zielpersonen auf neue Inhalte auf der eigenen Unternehmenswebsite aufmerksam zu machen.

Das ist aus mehreren Gründen sehr schade – denn Push-Nachrichten haben entscheidende Vorteile:

  1. Push-Nachrichten „funktionieren“ mittlerweile nicht nur auf Smartphones, sondern (je nach Browser) auch am Desktop.
  2. Die Zustimmungsraten (für den Empfang von Push-Nachrichten) sind unseren Erfahrungen nach erstaunlich hoch: Tatsächlich betreuen wir Unternehmenskunden, deren Push-Nachrichten-Abonnenten-Zahlen doppelt so hoch sind wie die der Follower oder Social Media-„Freunde“!
  3. Und die Klickzahlen sind ebenfalls extrem hoch. Heißt: Wer von einem Unternehmen eine Push-Nachricht erhält, schaut sich auch an, was sich Neues auf der Website (z. B. im angeteaserten neuen Blogbeitrag oder bei den neu auf der Website dargestellten Produkten) „tut“!

Unser Tipp: Push-Nachrichten-Service einrichten lassen!

Wir helfen gerne dabei!